Skip to main content

Alles für einen traumhaft guten Schlaf

Schöne Betten als Biomöbel

Biomöbel, mehr als nur ein Trend

Der Naturstoff Holz liegt schon seit längerem voll im Trend. Das gilt nicht nur für ältere Generationen, für welche es normal war, dass sie ihre Möbel bei einem Tischler in Auftrag gaben. Mittlerweile haben auch die jüngeren Generationen den Stoff Holz wiederentdeckt.

Die Materialbeschaffenheit und seine Ehrlichkeit. Wenn da nicht die Problematik mit den Ressourcen wäre. Biomöbel, also Möbel aus dem natürlichsten aller Stoffe, dem Holz, gibt es auch von zertifizierten und ökologisch verantwortlich handelnden Herstellern zu kaufen. Begonnen bei Tisch und Stuhl bis hin zum Bett, dem Sideboard, der Kinderkrippe oder einem Schwebebett.

 

Was ist ein Schwebebett?

Nun, Schwebebetten sind nicht die Erfindung eines technischen Genies. Sie schweben nicht im eigentlichen Sinne, sondern sie vermitteln einem nur das Gefühl des Schwebens.

Ein Schwebebett ist ein Bett, das scheinbar schwebend im Schlafzimmer steht, weil die Füße so raffiniert angebracht sind, dass man sie nicht wahrnimmt. So gibt das Bett den Anschein zu schweben.

Selbstverständlich ist die Unterkonstruktion sehr stabil. Wer nun denkt, dass das doch nicht gut aussehen kann, der irrt. Tatsächlich verhält es sich so, das Schwebebetten schon in vielen deutschen Schlafzimmern Einzug gehalten haben.

Ein großer Vorteil dieser modernen Betten ist, sie können direkt an die Wand gestellt werden, Fußleisten stören durch die besondere Unterbau-Konstruktion nicht.

Viele der Betten „schweben“ nur leicht über der Oberfläche. Liebhaber einer minimalistischen Einrichtung haben mit diesen eine weitere Option ihr Schlafzimmer stilvoll einzurichten. Es muss also nicht immer ein Futonbett sein. Diese Betten gibt es jedoch auch in höheren Varianten. Für Personen, die besser aus Sitzhöhe aufstehen können, findet man ebenfalls das passende Modell. Schwebebetten sind fast immer Designerbetten.

Fakt ist, dass man beim Kauf eines Schwebebettes ebenso darauf achten sollte, dass es aus einem Betrieb stammt, der das ökologische Gütesiegel trägt und zu Recht ein Bio-Zertifikat erhalten hat.

Und was das Thema Reinigung angeht: Vorbei sind die Zeiten als man Chemie für die Reinigung von Möbeln benutzte und so die Umwelt und sein eigenes Zuhause schädigte. Eine simple Kräuterpolitur ist nicht nur verträglicher für die Möbel, sondern auch für all jene die sich gerne mit Bioprodukten umgeben. Schwebebetten inklusive.

Ökologie und Nachhaltigkeit

Viele werden jetzt zu bedenken geben, das Möbel, die ohnehin schon geschändeten Ressourcen der Wälder weiter schädigt. All jenen Menschen, welchen die natürlichen Ressourcen am Herzen liegen, können beruhigt sein.

Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe von Produzenten, die nach ökologischen Prinzipien handeln. Diese sorgen dafür, dass der wertvolle Rohstoff, den sie entnommen haben, wieder nachgepflanzt wird. Oder mit anderen Worten. Das was aus dem Wald genommen wird, bekommt er wieder zurück.

Verantwortlichkeit trifft auf Design

Vorbei sind die Zeiten, als Möbel aus Vollholz einen klobigen Eindruck machten. Designer haben den natürlichen Stoff Holz neu entdeckt. Wobei der Ideenreichtum Hand in Hand mit der natürlichen Formgebung geht. Nicht dem ausgefallensten Design wird der Vorrang gegeben, sondern der klar vorgegebenen Linienführung, die die Natur entworfen hat.

Zum Einsatz kommen ausschließlich Stoffe wie Holz aus und ökologisch geführten Betrieben, ebenso wie Stein und Baumwolle. Großer Wert wird auf schadstoffarme Verarbeitung gelegt.

Kein Plastik wird im Verarbeitungsprozess verwendet. Keine künstlich hergestellten Kleber, die schon bei der Herstellung der Umwelt schaden und deren Schädlichkeit dann in unseren Wohn-und Lebensräumen weiter wirkt.

Schönheit in seiner natürlichsten Form

Schon immer verbreiteten Holzmöbel eine Atmosphäre, die einem Raum wohlige Wärme verschaffte. Wenn diese dann aus zertifizierten ökologischen Betrieben stammen eine moderne Linienführung und Langlebigkeit aufweisen, kann man sicher sein, das richtige Möbelstück erstanden zu haben. Ohne der Natur zu schaden.

Besonders Möbelstücke, welche den Wohnraum und das Schlafzimmer ausmachen, vermitteln einem dieses Gefühl. Ebenso jene, die man im Garten, auf der Terrasse oder im Wintergarten aufstellt.

Hier hält der Trend zu Möbelstücken an, welche aus Vollholz wie Erle, Buche oder Eiche u.a. hergestellt wurden, ein Gütesiegel und eine Zertifizierung aufweisen, die bestätigen, dass das gute Stück aus einem nachhaltig orientierten Betrieb stammt.

 


Ähnliche Beiträge


Scroll Up